Kreismeisterschaft in den Luftdruckdisziplinen Auflage

28.01.2018

(JBr ) Für den 27.01.2018 hatte der Sportleiter des Kreisschützenverbandes Rene‘ Dotschko die Schützen aus den Vereinen / Gilden eingeladen, welche in den Luftdruckdisziplinen Gewehr und Pistole 30 und 100 Schuß Auflage im Wittenberger Schießsportzentrum an den Start gehen wollten. Aus sieben Vereinen / Gilden gingen 47 Schützen in der Disziplin 30 Schuß - Auflage und 37 Schützen bei 100 Schuß - Auflage an den Start. Fünf Schützinnen gingen in den Disziplinen und mit beiden Waffen davon 11 mal ins Rennen. Der Start in beiden Disziplinen war möglich. Ausgewertet wurde mit der Lesemaschine und in der Zehntelwertung. Ältester Teilnehmer war der Wittenberger Astorianer Heinz Kirchner, welcher noch mit 82 Jahren in der Disziplin 30 Schuß – Auflage mit beiden Waffen in der Klasse Senioren V gestartet ist und zweimal den zweiten Platz belegte ( LG 291,0 und LP 274,8 Ringe ). Die besten Ergebnisse des Tages erzielte mit dem Gewehr 30 Schuß mit 314,0 Ringen, bei 100 Schuß 1046,6 Ringen und mit der Pistole 30 Schuß mit 306,0 Ringen und bei 100 Schuß mit 1029,8 Ringen der Wittenberger Astorianer Ronald Schlüter. In der inoffiziellen Vereinswertung siegten wieder die Wittenberger Hausherren mit 15 erste,7 zweite und 3 dritte Plätze vor der Schützengilde Kemberg (5/1/1 ), dem SV Elbaue Pratau ( 3/1/1 ), und der PSGi Gräfenhainichen ( 3/1/0 ). Das beste Ergebnis bei den Schützinnen erreichte mit dem Luftgewehr bei 30 Schuß mit ihr zur Zeit bestes Wettkampfergebnis die Astorianerin Katrin Pareigis mit 312,2 Ringen. Mit der Pistole in der gleichen Disziplin erreichte Kornelia Graf von der Schützengilde Kemberg mit 298,0 Ringen das beste Ergebnis. Bei 100 Schuß erreichte mit dem Gewehr Antje Müller-Schubert von der PSGi Gräfenhainichen mit 1006,4 Ringen bei den Damen die Tagesbestmarke. Das erstmalig bei einer Kreismeisterschaft mit dem Gewehr gestartete Neumitglied der Astorianer Verona Neumann belegte in beiden Disziplinen jeweils Platz 2 mit 296,9 und 991,9 Ringen. Der Präsident des Kreisschützenverbandes und Astorianer Dieter Lübbers schoß zur Qualifikation bei den Senioren I mit dem Gewehr und erreichte 310,7 Ringe (hätte in seiner Klasse Platz zwei belegt mit diesem Ergebnis). Einige der Kreismeisterschaftsteilnehmer sehen sich bereits am 03. Und 04.02.2018 beim Pokal des Vorsitzenden im Wittenberger Schießsportzentrum. Dieser Pokalwettkampf ist bereits eine Generalprobe für die bevorstehenden Landesmeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen in Halberstadt.

 

Foto: Dirk Homolka, Jürgen Carius und Roland Gaster - alle SGi Jessen bei der Disziplin Luftpistole - Auflage