Kreisschützenverband Wittenberg 1990 e.V.

Vorschaubild

Dieter Lübbers

Bergweg 50
06917 Jessen

Telefon (03537 ) 217997

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ksv-wb.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 09:00 Uhr - 20:00 Uhr
Samstag von 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am 27.05.1990 fanden sich Vertreter der neu gegründeten Schützenvereine und Schützengilden des Landkreises Wittenberg zusammen, um den Kreisschützenverband Wittenberg 1990 e.V. zu gründen. Zum Vorsitzenden des Kreisschützenverbandes Wittenberg 1990 e.V. wählte die Gründungsversammlung den Schützenbruder Eckhardt Okon vom Schützenverein „Astoria 90“ e.V. Wittenberg.

 

Anzahl der Mitgliedsvereine: 25 Vereine mit ca. 1100 Mitgliedern

 

Im Zuge der Gebietsreform im Jahre 1994 fand der Zusammenschluss mit den Vereinen aus den ehemaligen Landkreisen Gräfenhainichen und Jessen statt.


Aktuelle Meldungen

Mannschaft des SV Steinitz siegten in der Verbandsliga LG-Auflage in Wittenberg Wittenberger Astorianer belegten zweiten Platz

(19.02.2018)

(JBR ) Am 18.02.2018 fand im Schießsportzentrum der Wittenberger Astorianer in der Draußgartenstraße der Finalwettkampf der Verbandsliga des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt in der Disziplin Luftgewehr – Auflage der Saison 2017 / 2018 statt. Die Wittenberger Hausherren Astorianer 90 e.V. hatten nach dem dritten Wettkampftag den ersten Platz in der Staffel-Süd verteidigt. Die Erst- und Zweitplatzierten der Staffel Nord, Mitte und Süd hatten sich für das Finale qualifiziert, die Erstplatzierten SV Steinitz, SG Ermersleben und der SV Astoria 90 Wittenberg gingen erst ab dem Halbfinale an den Start, die Zweitplatzierten Neundorfer LSV 01 und SGi Löbejün und SGi Seehausen mussten bereits zum Viertelfinale antreten ( Seehausen hatte aus persönlichen Gründen absagen müssen ). Der Sieger aus dem Viertelfinale, die SGi Löbejün hatte sich als vierte Mannschaft mit 927,4 Ringen zu 924,3 Ringen gegenüber der Neundorfer LSV 01 für das Halbfinale qualifiziert. Die zu belegten Stände und teilnehmenden Mannschaften wurden für den 1. und 2. Halbfinalwettkampf ausgelost. Nach dem zweiten Wettkampf stand es dann fest, um den 3.und 4.Platz gingen die SGi Löbejün ( D.Kapser, H.Harzer, Peter Sitte ) und die SGi Emersleben ( G.und D.Hübener, B.Kramer ) ins Rennen, wobei die Schützen aus Löbejün mit 926,1 Ringen zu 923,6 Ringen knapp den dritten Platz belegten.Der Landesreferent Auflage Dietmar Kapser, welcher für Löbejün gestartet war, zeigte sichtlich nicht so seine Zufriedenheit, es könnte besser sein, so seine Meinung. Die Astorianer aus Wittenberg ( Katrin Pareigis, Ronald Schlüter und Matthias Miething ) und die Schützen von dem SV Steinitz ( Gero Kölle, Roberto Könitz, Thomas Dommenz ) sind für die Platzierung 1 und 2 an den Start gegangen, wobei die Schützen aus Steinitz mit 940,2 Ringen gegenüber den Wittenberger Hausherren mit 936,7 Ringen den Finalkampf gewonnen haben. Der

Referent Kampfrichter des Landesverbandes und eingesetzte Wettkampfleiter Dieter Lübbers bedankte sich bei allen anwesenden Mannschaften für Ihr erscheinen und bei den Mitarbeitern des SV Astoria 90 Wittenberg für die aktive Unterstützung und wünscht allen Schützen für die bevorstehenden Landesmeisterschaften in Halberstadt viel Erfolg.

[Ergebnisliste Finale]

[Einzel-Ergebnisliste Finale]

Foto zu Meldung: Mannschaft des SV Steinitz siegten in der Verbandsliga LG-Auflage in Wittenberg Wittenberger Astorianer belegten zweiten Platz

Jugendförderung auch im Jahr 2018 möglich

(19.02.2018)

 

Vereine können nunmehr auch die inzwischen im vierten Jahr befindliche Jugendförderung durch den Landesschützenverband Sachsen-Anhalt beantragen.
Die Kriterien sind kurz sowie übersichtlich gehalten und haben sich zu den letzten Jahren in nur einem Punkt geändert.

Antragsfrist 30.09.2018

Das beschreibbare Antragsformular zum Download finden Sie hier.
Laden Sie sich das Formular herunter und bearbeiten Sie es am Computer.

Zu Nachfragen steht Sportkoordinator Dirk Schwiderski unter Telefon 039203-93913 und/oder Email schwiderski@sv-st.de zur Verfügung.

Foto zu Meldung: Jugendförderung auch im Jahr 2018 möglich

Landesmeisterschaften Druckluftdisziplinen: Standbelegungen online

(19.02.2018)

 

Die Standbelegungen für die Landesmeisterschaften mit den Druckluftwaffen am letzten Februarwochenende sind online:

Im folgendem können Sie diese einsehen:
 

 

 

Standbelegung 24.02.2018 (Freihand)

Standbelegung 25.02.2018 (Auflage)

Foto zu Meldung: Landesmeisterschaften Druckluftdisziplinen: Standbelegungen online

Wittenberger Astorianer Jonas Eichelbaum beim Landesjugendpokalwettkampf erfolgreich.

(19.02.2018)
Beim Landesjugendpokalwettkampf in den Luftdruckwaffen frei stehend auf den Schießstand des SV Diana Bitterfeld hat der Wittenberger Astorianer Jonas Eichelbaum in der Klasse Junioren II männlich ( 12 Starter ) mit 372 Ringen ( von 400 ) den zweiten Platz belegt. Dieses Ergebnis ist zum Limit für die Deutschen Meisterschaften mit 98,936 % angegeben. Der Landesmeister in seiner Klasse hatte 374 Ringe ( kam auch vom Trainingszentrum Gölzau ) erreicht. Insgesamt waren aus über 20 Vereinen ca. 70 Schützen am Start.

Foto zu Meldung: Wittenberger Astorianer Jonas Eichelbaum beim Landesjugendpokalwettkampf erfolgreich.

Treueabzeichen 25-jähriges Verbandsjubiläum

(25.01.2018)

Zum 25-jährigen Verbandsjubiläum können alle Mitglieder des Landesschützenverbandes ein Treueabzeichen erwerben.

Voraussetzung ist die 25-jährige ununterbrochene Mitgliedschaft im Landesverband.

Anfragen und Bestellungen (formlose namentliche Liste) sind bitte an den Vizepräsidenten Roland Gaster zu richten.

Preis EUR 4,00 (versandkostenfrei).

Foto zu Meldung: Treueabzeichen 25-jähriges Verbandsjubiläum

Einladung zum Kreisdamen Cup 2018

(20.01.2018)

 

Liebe Schützinnen,

wir laden euch recht herzlich zum Kreisdamen Cup ein. Er findet in Jessen (SGi Jessen) am 17. März gegen 14 Uhr statt. Gern könnt ihr auch schon früher dabei sein und unser vielfältiges Programm erleben.
Beim Kreisdamen Cup möchten wir den Damen das Auflageschießen unter Anleitung näherbringen. Auch wenn ihr nicht Mitglied eines Vereines seid, fühlt euch bitte trotzdem eingeladen! Außerdem wird über das vergangene Jahr berichtet und ein Ausblick auf weitere Veranstaltungen gegeben. Auch ein Rahmenprogramm haben wir für Euch gestaltet. So könnt ihr Luftgewehr Auflage ausprobieren oder am Damentisch kräftig mitdiskutieren.

Hinweis: Es werden Sportgeräte (Luftdruckwaffen und Munition) bereitgestellt, eigene Sportgeräte können selbstverständlich mitgebracht werden.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung eurerseits freuen!

Für eine bessere Planbarkeit wäre es schön, wenn ihr Euch bei unserer Kreisdamenleiterin Katrin Pareigis (Kreisdamenleiter@ksv-wb.de oder 03537 212229 – 0172 8248254) anmelden würdet.

Foto zu Meldung: Einladung zum Kreisdamen Cup 2018

Information: Versicherungsbestätigung für Vereine

(10.01.2018)

Für Vereine des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt e.V., die gleichzeitig auch Mitglied in ihrem Kreis Sportbund und somit auch im Land Sportbund Sachsen-Anhalt e.V. registriert sind, steht ab sofort das Formular Versicherungsbestätigung für Vereine zur Verfügung.

 

Bitte klicken Sie hier.

 

Das Formular kann elektronisch ausgefüllt werden, muss aber zunächst auf Ihrem Computer gespeichert werden.

6. November 2016

 

Bitte senden Sie das vollständig ausgefüllte Formular an Email: geschaeftsstelle@sv-st.de oder per Telefax: 039203-93915.

Von der Geschäftsstelle das Landesschützenverband wird das eingereichte Formular an die ARAG-Sportversicherung weitergeleitet und von dieser bekommen Sie in gewohnter Weise kostenfrei ihren entsprechenden Nachweis bzw. ihre Nachweise.

Information des Ehrungsausschusses

(10.01.2018)

Liebe Mitglieder, liebe Vereine,

bitte achtet auf die fristgemäße Einreichung der Ehrungsanträge. Der Ehrungsausschuss des Landesverbandes wird im Jahr 2018 am  09.05. und 03.09. tagen.

Die Vorlagen - nach Prüfung durch die KSV jeweils bis zum zum 20.04. und 20.08. an den Vizepräsidenten R. Gaster zu zusenden.

 

Foto zu Meldung: Information des Ehrungsausschusses

Anmeldungen zum 28. Landesschützentag in Magdeburg 2018 möglich

(29.12.2017)

 

Der 28. Landesschützentag und das 20. Landeskönigsschießen werden 2018 zusammen mit der Delegiertenversammlung vom 6. bis 8. April 2018 in Magdeburg stattfinden.

Der Landeskönigsball im MARITIM-Hotel wird wieder ganz traditionell im Zeichen der Ehrungen unserer neuen Landesmajestäten, umrahmt mit einem Unterhaltungsprogramm, stehen.

 

 

 

Bilder/2014/Veranstaltungen/Fahneneinmarsch.jpg
Einmarsch der Majestäten


6. April: Am Freitagabend sind alle zum Empfang des Präsidenten im Hotel MARITIM in den Saal "Otto von Guericke" eingeladen.

 

7. April: Am Samstag wird der Landesschützentag mit der Delegiertenversammlung und den Wahlen des Präsidiums stattfinden.

Unsere Schießwettbewerbe um die begehrte Landeskönigsehre werden wiederum in Wolmirstedt ausgetragen.
Anmeldungen sind bis einschließlich 5. März 2018 an die Geschäftsstelle möglich.
Ausschreibung

Das Landesjugendkönigsschießen findet zusammen mit dem Landesjugendpokal am 17. Februar 2018 erstmals in Bitterfeld statt.
Anmeldungen sind bis einschließlich 31. Januar 2018 möglich.
Ausschreibung

 

Bilder/2014/Veranstaltungen/Böllern LST 2014.jpg
Böllern am Domplatz

Das Partnerprogramm führt unsere Gäste (max. 50 Personen möglich - spätere Anmeldungen können nach Erreichen des Kontingents nicht mehr berücksichtigt werden bzw. können sich Interessenten auf eine Warteliste setzen lassen) diesmal zum Ringheiligtum nach Pömmelte in die Nähe von Schönebeck.
Dort erleben wir gemeinsam das "Deutsche Stonehenge", ein ritueller Ort, der auf das Ende des 3 Jahrtausends v.Chr. datiert wird.

 

Um 15.00 Uhr präsentiert sich die Landesböllerbatterie auf dem Domplatz zu Magdeburg und der Abend gehört dann ganz traditionell den Königinnen und Königen, Ballkleidern und Schützenuniformen, wenn um 19.00 Uhr durch den Präsidenten der Auftakt zum Landesschützenball gegeben wird.

Foto zu Meldung: Anmeldungen zum 28. Landesschützentag in Magdeburg 2018 möglich

Ehrenkodex für LSB-Pauschalförderung ab 2018 Pflicht

(29.12.2017)

Sehr verehrte Vereinsvorstände, liebe Trainerinnen und Trainer,

wie bereits auf verschiedenste Weise angekündigt wird die Pauschalförderung des Landessportbundes für lizenzierte Übungsleiter/Trainer ab dem Förderjahr 2018 um die Hinterlegung eines Ehrenkodex erweitert.

Der Ehrenkodex muss ebenso wie bisher der Übungsleitervertrag durch die Kreis-/Stadtsportbünde im IVY hochgeladen werden.

Ohne Ehrenkodex bekommt der betreffende Verein keine Förderung für seine Übungsleiter/Trainer.

Unter folgendem Link können Sie den Ehrenkodex herunterladen und am PC beschreiben:
Ehrenkodex für lizenzierte Trainer

Foto zu Meldung: Ehrenkodex für LSB-Pauschalförderung ab 2018 Pflicht

Bestandserhebung für Übungsleiterförderung für 2017/18

(29.12.2017)

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

 

das Jahresende 2017 ist in sichtbare Nähe. Für diejenigen Sportvereine, wo die Bestandserhebung noch nicht abgeschlossen ist, bitte denkt bis spätestens zum 31.12.2017 an den Abschluss in Verbindung mit der Beantragung der LSB-Pauschalförderung (der LSB hatte Euch ebenfalls informiert). Alle Übungsleiter*Innen die bis 31.12.2017 noch in der IVY-Datenbank nicht förderfähig sind, werden bei Vollständigkeit der Unterlagen bis spätestens zum 28.2. förderfähig werden! In diesem Zeitraum findet unsere Überprüfung der IVY-Datenbank statt.

Eine IVY-Datenbankanleitung zur Bestandserhebung ist unter folgendem Link abrufbar: https://ivy.lsb-sachsen-anhalt.de/ivy2014/theme/files/IVY-Anleitung_05-11-2014.pdf

 

Für dieses Jahr verabschieden wir uns von Euch und hören, sehen uns im nächsten Jahr 2017 wieder. Wir wünschen Euch einen guten Rutsch und kommt Gesund in das neue Jahr 2018 rein. Herzlichen Dank für das Jahr 2017!

Foto zu Meldung: Bestandserhebung für Übungsleiterförderung für 2017/18

Neues Nachweisformular der Sportschützeneigenschaften für den Erwerb einer Waffe (§ 14 Abs. 2 und 3 Nr. 1 WaffG)

(13.12.2017)

Dieser Nachweis kann nachträglich aus Schießbüchern / Schießklatten oder EDV-Aufzeichnungen des Vereins zusammengestellt werden

Der Name der Standaufsicht sowohl als Signum als auch deutlich lesbar in Druckbuchstaben ist zwingend erforderlich. Der Unterzeichnende des Vereins bestätigt, dass die oben genannten Einheiten geschossen wurden.

Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Sie die Vorgaben über die Regelmäßigkeit einhalten.

Diese Regelmäßigkeit ist, wenn Sie über ein ganzes Jahr hinweg alle 12 Monate je 1x eingetragen haben und in dieser Zeit jeden Monat einen Schießtermin, bzw. bei kleinen Unterbrechungen (z.B. Urlaub, Krankheit, Vereinsferien) 18 Schießtermine über das ganze Jahr (12 Monate) erteilt, entsprechend nachweisen. Bitte die Pflichtfelder mit * gekennzeichnet auf dem Nachweisformular beachten!

Zweiter Pokalwettkampf der Sparkasse Wittenberg

(25.09.2017)

Der Vorstand des Schützenvereines SV „ Astoria 90“ Wittenberg hatte alle befreundeten Vereine / Gilden, auch außerhalb unseres Bundeslandes zum zweiten Pokalwettkampf der Sparkasse Wittenberg in den Luftdruckdisziplinen – Auflage in ihrem Schießsportzentrum in der Draußgartenstraße für den 23. und 24.09. 2017 eingeladen. Aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Brandenburg waren Schützen aus neun Vereinen / Gilden ( zwei mehr als im Vorjahr ) angereist und gingen mit dem Luftgewehr und der Luftpistole an den Start. Laut Ausschreibung durften Schützen ab der Herren II- und Damen II ( ab dem Geburtsjahr 1977 ) an den Start gehen und in beiden Disziplinen starten. Bei diesem Pokalwettkampf wurde schon nach der neuen Klasseneinteilung gewertet. Herren II / Damen II ( 41-50 Jahre ), Senioren I ( m / w 51-60 Jahre ), Senioren II ( m/ w 61-65 J ), Senioren III ( m / w 66 – 70 J.), Senioren IV ( m / w 71 -75 J ), Senioren V ( m / w ab 76 Jahre ). Geschossen wurden in jedem Durchgang 20 Wertungsschüsse stehend Auflage in 35 Minuten ( mit dem Gewehr pro Spiegel 1 Schuß und 5 Schüsse pro Scheibe mit der Pistole ) und gleich danach 10 Wertungsschüsse unter Finalbedingungen ( 45 Sekunden pro einzelner Schuß ).Es erfolgte eine Einzel- und Mannschaftswertung entsprechend der Ergebnisse der Zehntelwertung. In der Einzelwertung erhielt der Erstplatzierte den Wanderpokal, eine Urkunde und eine finanzielle Siegprämie, die Zweit- und Drittplatzierten erhielten einen Pokal und eine Urkunde. In der Mannschaftswertung ( drei Schützen ) erhielten die Erst- bis Drittplatzierten einen Pokal und eine Urkunde. Die weiteste Anreise hatten zwei Schützen aus Frankfurt / O, welche am zweiten Tag mit dem Gewehr gestartet sind. Leider konnten die Schützen aus Sachsen aus organisatorischen Gründen nicht am Wettkampf teilnehmen und den im Vorjahr erhaltenen Wanderpokal verteidigen. In der Disziplin Luftgewehr – Auflage siegte in der Klasse Herren II ( offene Klasse ) wie im Vorjahr mit 312,6 Ringen Ronald Schlüter ( SV Astoria Wittenberg ) vor Udo Wolf ( 311,3 R.-SV Medewitz ) und Andreas Riese ( 310,8 R.-SGi Löbejün ). Bei den Damen II siegte Kirsten Mau ( 310,6 – Sgi Löbejün ) vor Ursula Jentzsch ( 307,9 – SGi Ruhland ) und Diana Homolka ( 300,3 R -SGi Jessen ) Mit der Luftpistole-Auflage siegte bei den Herren II Andreas Riese ( 300,6 R –Sgi Löbejün ) vor Dirk Hofmann ( 299,5 R – SV Eölbaue Pratau ) und Matthias Miething ( 298,4 R-SV Belzig ).Bei den Damen II siegte Simone Klatte ( 242,6 R.-SGi Elster ) welche keine Konkurrenz in ihrer Klasse hatte. In der Mannschaftswertung siegten mit dem Gewehr bei den Herren II die SGi Löbejün ( Riese,Mau,Sitte – 931,9 Ringe vor dem SV Astoria 90 Witten-berg ( Schlüter,Lübbers,Richter – 926,3 R. und der SG Ruhland ( Jentzsch, Glaser, Kranke- 919,2 R.) Mit der Pistole siegte ebenfalls die SGi Löbejün ( Riese, Jäckel,Kiesewetter – 844,9 R.) vor der SGi Jessen ( Homolka, Carius, R.Gaster – 822,1 R ) und der SGi Elster ( Koltermann,U.Klatte, S.Klatte-799,3 R.)

Am zweiten Tag wurden dann die Pokale durch den Wettkampfleiter Dieter Lübbers an die jeweiligen Schützen übergeben. Die Schützen aus dem KSV Wittenberg 1990 e.V. bereiten sich nun auf die Kreismeisterschaft am 30.09.2017 in den Luftdruckdisziplinen vor.

Foto zu Meldung: Zweiter Pokalwettkampf der Sparkasse Wittenberg

19.Landesmeisterschaft in Unterrepetierdisziplinen in Kemberg / Oppin

(18.09.2017)

- Neue Rekorde wieder aufgestellt –

 (JBr ) Am 16. Und 17.09.2017 fanden auf dem Schießstand der Schützengilde Kemberg 1735 e.V. in Oppin die 19. Landesmeisterschaften in den Unterhebelrepetierdisziplinen   Klein- und Großkaliber 25, 50 und 100 m Entfernung statt. Insgesamt gingen an diesem Wochenende aus ca. 18 Vereinen / Gilden ( 2016 waren es 21, 2015 waren es 23 Vereine ) aus dem Landesschützenverband von Sachsen-Anhalt 107 Teilnehmer an den Start, ein Start in allen Disziplinen war möglich. Schützinnen gingen an diesem Wochenende sechsmal an den Start. In der Einzelwertung erreichte Reinhard Jäckel von der Schützengilde Löbejün in der Disziplin UHR Kleinkaliber 50 m in der Senioren-klasse mit 369 Ringen einen neuen Rekord und verbesserte den bisherigen Rekord um zwei Ringe. Eine neue Bestmarke stellte in der Disziplin UHR  KK 25 m Klapp-scheibe in der Seniorenklasse mit 33 Scheiben ( 8 Serien je 5 Scheiben ) E.-Peter Hofmann von der SGi Löbejün auf. In der Mannschaftswertung verbesserten die Schützen Stöhr, Reußner und Heinrich vom SV  Langeneichstädt  in der Herrenklasse     in der Disziplin UHR ZF 50 m mit 1026 Ringen den aus dem Jahre 2016 resultierenden Rekord um 50 Ringe. In der Disziplin UHR  KK 50 m verbesserten in der Herrenklasse die Schützen Jäckel, Zwanzig und Hofmann von der  SGi Löbejün den bisherigen Rekord von 1067 Ringen ( von 2012 ) mit  um 14 Ringe auf 1081. Landesmeister wurden  

mit dem UHR ZF 100 m in der Herrenklasse Dirk Homolka ( SGi Jessen 292 Ringe ). In dieser Disziplin waren insgesamt 12 Teilnehmer an den Start gegangen. Mit dem UHR ZF 50 m in der Herrenklasse mit 351 Ringen Markus Zwanzig ( SGi Löbejün ), in der Damenklasse Alleinstarter Vivian Ihlau von der Magdeburger SGi mit 326 Ringen, Herren-Altersklasse Dirk Homolka ( SGi Jessen mit 333 Ringen ), bei den Senioren Hans-Joachim Stoye von dem SV Diana Bitterfeld mit 348 Ringen. In der Disziplin UHR Kleinkaliber  50 m in der HK Markus Zwanzig mit ( SGi Löbejün mit 364 Ringe ), in der Damenklasse Vivian Ihlau ( Magdeburger SGi 342 Ringe ), HAK Dirk Homolka ( SGi Jessen 362 Ringe ), bei den Senioren Reinhard Jäckel von der SGi Löbejün mit 369 Ringen und neuen Rekord. Erste Plätze  in der Disziplin UHR KK 25 m Klapp-scheibe erreichten in der HK Danny Stöhr ( SV Langeneichstädt, 37 Scheiben ), Damenklasse Kornelia Graf ( PSV Heiderand Korgau mit 31 Scheiben ), HAK Henry Kicherer( SV Möringen 29 Scheiben ), Senioren  E.-Peter Hofmann ( SGi Löbejün

33 Scheiben und neue Bestleistung ). In der Mannschaftswertung siegten bei UHR ZF 50 m in der HK mit neuen Rekord der SV Langeneichstädt (Stöhr, Reußner,Heinrich  mit 1026 Ringen ),in der HAK die SGi Löbejün mit 968 Ringen ( Jäckel,Hofmann, Kiesewetter ), in der HK in der Disziplin UHR KK 50 m die SGi Löbejün ( Jäckel, Zwanzig, Hofmann mit 1081 Ringen ) und bei KK 25 m in der HK der SV Langeneichstädt ( Stöhr, Reußner, Heinrich mit 99 Scheiben ).

 Aus dem Kreisschützenverband Wittenberg 1990 e.V. gingen aus dem PSV „Heiderand“ Korgau / Pretzsch, der SGi Elster, Jessen  und  Kemberg Teilnehmer 19 mal an den Start. Der Jessener Dirk Homolka wurde in den letzten zwei Jahren in diesen Diziplinen Landesmeister und wollte auch diesmal den Meistertitel holen. In der Disziplin Unterhebelrepetierer Zentralfeuer 100 m siegte er mit 292 Ringen und blieb dabei nur einen Ring unter seinen im Jahre 2015 erzielten Rekord um einen Ring. Auch in der Disziplin UHR ZF 50 m siegte er in seiner Klasse mit 333 Ringen wie auch in der Disziplin UHR KK 50 m belegte er mit 362 Ringen den ersten Platz. Kornelia Graf vom PSV Heiderand Korgau siegte mit 31 Scheiben in der Disziplin KK 25 m in der Damen-klasse, die Elsteranerin Simone Klatte belegte mit 18 Scheiben den zweiten Platz.   In der gleichen Disziplin erzielte bei den Senioren Manfred Kroll ( 78 Jahre alt ) von der SGi Kemberg Platz zwei mit 31 Scheiben. Zweite Plätze belegte in der Disziplin UHR ZF 50 m in der Herrenklasse Marcel Kaufmann ( PSV Heiderand Korgau ) mit 349  Ringen und bei KK 50 m mit 363 Ringen . Einen dritten Rang erzielte in der Damen-klasse bei KK 50 m noch die Elsteranerin Simone Klatte. Die anderen Starter aus den Wittenberger Vereinen belegten weitere vordere und mittlere Platzierungen.

Foto zu Meldung: 19.Landesmeisterschaft in Unterrepetierdisziplinen in Kemberg / Oppin

Bronze Medaillen für Flintenschützen Tom Fischer bei der RWS-Jugendverbandsrunde

(08.08.2017)

Am Wochenende 04.-06. August 2017 fanden sich die Nachwuchsschützen im Bereich Flinte Trap und Skeet zum Endkampf der diesjährigen RWS-Jugendverbandsrunde des DSB beim Jade-Wurtftaubenclub Wilhelmshaven ein.

Für unseren Kreisverband startete von PSV "Heiderand" Korgau/Pretzsch Tom Fischer (Jun. B m) im Skeet und sicherte sich die Bronzemedaille.

Foto zu Meldung: Bronze Medaillen für Flintenschützen Tom Fischer bei der RWS-Jugendverbandsrunde

Jugendförderung auch im Jahr 2017 möglich.

(04.06.2017)

 

http://www.sv-st.de/files/Bilder/Logos/Landesjugend%20Mumpel%20und%20Freundin%20%20HP.jpg

Vereine können nunmehr auch die inzwischen im dritten Jahr befindliche Jugendförderung durch den Landesschützenverband Sachsen-Anhalt beantragen.

Die Kriterien sind kurz sowie übersichtlich gehalten und haben sich zu den letzten Jahren nicht verändert.

Antragsfrist 30.09.2017

Das beschreibbare Antragsformular zum Download finden Sie im Download-Center.
Laden Sie sich das Formular herunter und bearbeiten Sie es am Computer.

Zu Nachfragen steht Sportkoordinator Dirk Schwiderski unter Telefon 039203-93913 und/oder Email schwiderski@sv-st.de zur Verfügung.

Kreisschützentag in Wittenberg

(13.03.2017)

Am 11.03.2017 fand im Beisein des Präsidenten des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt, Eduard Korzenek, der 27. Schützentag des Kreisschützenverbandes Wittenberg 1990 e.V. statt. 45 Delegierte nahmen an der Delegiertenversammlung im Schützenhaus des SV „Astoria 90“ Wittenberg teil.

Nach der Entgegennahme der Berichte des Präsidenten, Eckhardt Okon, der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer wurde u. a. die Aktion „Ziel im Visier“ ausgewertet.

Als Sieger konnte in diesem Jahr der Jüdenberger SV geehrte werden, welcher im Jahr 2016 seine Mitgliederstärke um 211,83 % steigern konnte.

Im Anschluss an die Diskussion und die Beschlussfassungen wurde der 1. Vizepräsident des KSV Wittenberg, Dieter Lübbers, für sein großes Engagement zum Wohle des Schützenwesens mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des SVST ausgezeichnet. Weiterhin wurde Eckhardt Okon und Joachim Bresack, bisheriger 2. Vizepräsident, für ihre langjährige verdienstvolle Arbeit mit der Ehrenscheibe des Kreisschützenverbandes Wittenberg geehrt.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Präsidiums. Da der amtierende Präsident Eckhardt Okon nach mehr als 25 Jahren „Dienstzeit“ nicht mehr kandidierte und auch Joachim Bresack als 2. Vize nicht mehr zur Verfügung stand, mussten mehrere Posten im Präsidium neu besetzt werden. Mit übergroßer Mehrheit wurde der bisherige 1. Vizepräsident, Dieter Lübbers, zum neuen Präsidenten des Kreisschützenverbandes Wittenberg gewählt. Ihm zur Seite stehen Roland Gaster (SGi Jessen) als 1. Vizepräsident und Simone Klatte (SGi Elster) als 2. Vizepräsidentin.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde Eckhardt Okon auf Vorschlag des neuen Präsidiums durch die Delegiertenversammlung einstimmig zum Ehrenpräsidenten des Kreisschützenverbandes Wittenberg 1990 e.V. ernannt.

Foto zu Meldung: Kreisschützentag in Wittenberg

Wittenberger Astoriaschützen sicherten sich beim Winter Cup in Dessau den 1. Platz

(06.03.2017)

Wittenberger Astoriaschützen sicherten sich beim Winter Cup in Dessau den 1. Platz

 

Am Sonntag ging in Dessau der Winter CUP 2017 vom PSV 90 Dessau hervorragend organisierten Wettkampf zu Ende. Auch unser Kreisverband war mit einigen seiner Schützen vertreten. Aus dem KSV gingen aus drei Vereinen Schützen 25 mal an den Start. In der Auflagendisziplin Luftgewehr erreichte bei den Senioren A  Dieter Lübbers ( SV „Astoria 90“ e.V. Wittenberg ) mit 299 Ringen den 2. Platz. Die Astorianer ( D. Lübbers, R. Schlüter, K. Pareigis und F. Richter ) wurden bei den Senioren A mit 1187 Ringen Sieger in der Mannschaftswertung.

In der Auflagendisziplin Luftpistole erreichte bei den Senioren A  Ronald Schlüter ( SV „Astoria 90“ e.V. Wittenberg ) mit 291 Ringen einen herausragenden  1. Platz.

 

[Protokoll >>>>]

Foto zu Meldung: Wittenberger Astoriaschützen sicherten sich beim Winter Cup in Dessau den 1. Platz

Wittenberger Schützen in Halberstadt wurden zweimal Landesmeister

(02.03.2017)

Am vergangenen Wochenende fanden in Halberstadt die Landesmeisterschaften von Sachsen­ Anhalt in den Luftdruckdisziplinen statt.

 

Aus dem Kreisschützenver­ band VVittenberg 1990 e.V. waren Teilnehmer aus dem SV Astoria 90 Wittenberg, der Schützengilde Gräfenhaini­ chen, dem HSV Söllichau sowie der Schützengilde Kemberg angereist und sind mit beiden VVaffen 18 Mal gestartet.

Insgesamt sind an beiden Tagen 420 Schützen an den Start gegangen.

 

Am ersten Tag erreichten den 3. Platz mit der Pistole bei den Senioren C Werner Müller vom SGi Gräfenhainichen mit 329 Ringen. Platz 4 holte Ronald Schlüter vom SV Astoria mit 349 Ringen. Platz 5 ging an Jens Mehre (Herren-Altersklasse) vom SGi Gräfenhainichen mit 351 Ringen.

Mit dem Luftgewehr holte sich Harald Spelz (Senioren Astoria) mit 336 Ringen den 5. Platz. in der Mannschafts­ wertung mit der Pistole hol­ ten die Herren aus Söllichau den 3. Platz mit 1038 Ringen. Am zweiten Tag in den Aufla­ gendisziplinen lief es für die VVittenberger besser. Mit dem Luftgewehr siegte in der Einzelwertung bei den Senioren A Dieter Lübbers mit 312,8 Ringen und in der Mann­ schaftswertung holte sich Astoria mit 934,3 Ringen den Sieg. Astorianerin Katrin Pareigis belegte in der Damenaltersklasse mit dem Gewehr den Platz 2 und Ronald Schlüter mit 309,3 Ringen Platz 6.

Mit der Pistole belegte bei den Senioren A Ronald Schlü­ ter (Astoria) mit 299,1 Ringen Platz 2. in der Herren-Alters­ klasse gab es einen 3. Platz für Jens Mehre (SGi Gräfenhainichen mit 293,9 Ringen). Auch Kornelia Graf (SGi Kemberg) holte sich mit 282,5 Ringen den Platz 3. Bei den Senioren C erreichten der Elsteraner Frank-Lutz Koltermann mit 287,8 Ringen Platz 6 und Werner Müller (Gräfenhainichen) mit 276 Ringen Platz 13.

mehr>>>

Foto zu Meldung: Wittenberger Schützen in Halberstadt wurden zweimal Landesmeister


Veranstaltungen

10.03.​2018
Kreisschützentag (GVS und Delegiertenversammlung)
entsprechend der Satzung des KSV Wittenberg § 12, Abs. 2 und 3 lade ich hiermit recht herzlich zu ... [mehr]
 
 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]